Mitteilungsblatt Nr. 23 erschienen

Das Mitteilungsblatt Nr. 23 ist nunmehr erschienen. Es wurde bereits an alle Mitglieder verschickt. Diese Ausgabe ist wie alle älteren auch, im internen Mitgliederbereich für Mitglieder einsehbar.

Das Titelthema dieser Ausgabe beschäftigt sich mit der im Mai 2018 in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordung - DSGVO. Weitere Themen sind:

  • Veranstaltungshinweise
  • Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2018
  • Nachrichten aus dem Vereinsleben
  • Dies & Das
  • Bericht der Bücherwarte

 

 

Eine gute Möglichkeit zur Information für Ahnenforscher mit Wurzeln in:

Schweden, Finnland, Estland, Lettland und Polen

bieten die Websiten der G-Gruppen

Genealogietage in Växjö

Am 1. und 2. September 2018 fanden die Genealogietage in Växjö, Schweden statt. Auch unser Verein hatte die Möglichkeit, sich mit zwei Mitgliedern und einem Stand zu präsentieren. Für uns verlief dieses Treffen mit circa 100 Anfragen zu Norddeutschland, davon 30 bis 35 allein zu Lübeck, sehr erfolgreich!

Ein schönes Beispiel grenzübergreifender Forscherhilfe mit gutem Ausgang lesen Sie in dem Artikel von Jan-Ake Hager aus dem September 2017. Unser Vorsitzender Gerhard Huss konnte durch seine Forschung einem schwedischen Kollegen nicht nur seine Vorfahren in Lübeck und Mecklenburg präsentieren, sondern ihm sogar ein Stück seiner Indentität wiedergeben. 

Download
Ein scheinbar unmöglicher Fall
von Jan-Åke Hager
September 2017
Übersetzung: Jürgen Weigle Copyright © Jan-Åke Hager
Quelle: http://www.g-gruppen.net/de/
Dokumentationen von Projekten, Vorlesungen und Artikeln
Ein scheinbar unmöglicher Fall.pdf
Adobe Acrobat Dokument 289.5 KB

Heinrich Gerholz und seine Kartei ausgestorbener Berufe

In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir seit längerer Zeit auf unserer Seite Auszüge aus der Gerholz-Kartei, einer Sammlung alter Berufsbezeichnungen und ausgestorbener Berufe.

Wer aber war dieser eifrige Forscher und Sammler nach dem diese Sammlung ihren Namen erhielt?

Im folgenden wollen wir heute Heinrich Gerholz kurz vorstellen. Das komplette Vorwort zur 1. Auflage von Uwe Boldt und einen Blick auf 2 Buchseiten erhalten Sie auf dieser Seite.

Heinrich Gerholz 1896 - 1997

 

Heinrich Gerholz wurde 1896 in der Neumark geboren, Er besuchte die Präparandenanstalt und das Lehrerseminar in Königsberg/Neumark.  Nach einigen Jahren als Volksschullehrer wurde er 1929 Mittelschullehrer in Stendal. Nach dem 2. Weltkrieg, an dem er ebenso wie an dem 1. teilgenommen hatte, kam er nach Schleswig-Holstein und wurde 1950 an der Realschule Reinfeld angestellt.

Nach seiner Pensionierung 1962 ließ sich Heinrich Gerholz in Lübeck nieder und gehörte hier 1966 zu den Gründungsmitgliedern des Verein für Familienforschung e.V. Lübeck.

1997 starb Heinrich Gerholz, mehr als 100 Jahre alt.

Auszug aus dem Vorwort zur 1. Auflage der Gerholz-Kartei von Uwe Boldt geschrieben im Mai 2005.

 

Hanse Kultur Festival vom 8. bis 10. Juni 2018 im Aegidien-Viertel

Die Hansestadt Lübeck feiert in diesem Jahr ihr 875-jähriges Bestehen mit zahlreichen Aktionen. An den drei Tagen des Hanse Kultur Festivals das vom 8. bis zum 10. Juni 2018 im Aegidien-Viertel stattfand, beteiligte sich auch unser Verein für Familienforschung mit einem Stand in der Gabelung der Aegidienstraße zur Schildstraße. Viele Besucher machten an unserem schattigen Plätzchen halt, informierten sich über die Arbeit des Vereins oder holten sich Tipps und Anregungen für ihre eigene Familienforschung. Nicht wenige waren mit konkreten Fragen zu Häusern und deren Bewohnern in der Aegidienstraße gekommen. Der Verein konnte zumindest für das Haus Nr. 33 erschöpfend Auskunft geben, hatte Gerhard Huß dieses Thema doch umfassend in einem Beitrag im Heft 68 der Lübecker Beiträge zur Familien und Wappenkunde behandelt.

 Foto: Ausschnitt aus der WfW Datenbank des Vereins

 

WfW. Wer forscht Wo? Auf dieser Seite stellen einige unserer Mitglieder ihre Forschungen vor. Sortiert nach Familiennamen enthält die herunterladbare PDF Datei nicht nur Einträge aus Lübeck und Schleswig-Holstein, sondern ebenso aus Mecklenburg, Brandenburg, Ost- und Westpreußen und Pommern. Gehen Sie auf die Suche nach Ihren Namen und nehmen Sie gern zu den einzelnen Mitgliedern Kontakt auf.

Buchvorstellungen

Die Manns – Genealogie einer deutschen Schriftstellerfamilie von Michael Stübbe

 

Lesen Sie eine Buchbesprechung von Thomas Hüttig unter: Veröffentlichungen

Herr Stübbe hat unseren Mitgliedern dankenswerterweise eine kostenlose Leseprobe zur Verfügung gestellt. Diese erhalten Sie hier

Lisa von Lübeck –

Ein Schiff für die Königin der Hanse.

Hrsg. von Marianne Dräger.

 

Lesen Sie eine Buchbesprechung von Annemarie Plöger hier

Frau Dräger hat mit freundlicher Genehmigung durch den Wachholtz Verlag unseren Mitgliedern eine kostenlose Leseprobe zur Verfügung gestellt. Diese erhalten Sie hier

Letzter langer Samstag

Am Samstag, dem 5. Mai waren die Vereinsräume zum letzten Mal in der Zeit von 14.00 - 17.00 Uhr geöffnet! Ab jetzt gelten wieder die vorherigen Samstagsöffnungszeiten von 10.00 - 12.00 Uhr am Vormittag. Der Verein hat sich zur Rücknahme der veränderten Öffnungszeiten für den ersten Samstag im Monat veranlasst gesehen, da für die angebotene Zeit zwischen 14.00 und 17.00 Uhr nur ein geringes Interesse bestand.

Beisitzerin Frau Annemarie Plöger verstorben

Am 6. April 2018 verstarb unsere Vorstandskollegin Frau Annemarie Plöger nach längerer Krankheit. Wir werden Frau Plöger als stets hilfreiches und immer freundliches Vorstandsmitglied in bester Erinnerung und ihr das gebührende, ehrende Andenken behalten!

Ehrenmitglied Dr. Erich Voß verstorben

 

 

Vor einigen Tagen erreichte den Verein die Nachricht vom Ableben unseres Seniors und Ehrenmitglieds Dr. Erich Voß, der am 18. Juni verstarb. 

Eine ausführliche Darstellung und Würdigung seiner Lebensleistungen veröffentlichten wir bereits im letzten Jahr anlässlich seines 100. Geburtstages. Diese können Sie hier noch einmal nachlesen. 

Aktionstag - Alte Schriften lesen und verstehen

Am 17. Juni 2017 war es wieder soweit. Unser Aktionstag - Alte Schriften lesen und verstehen wurde von 8  Gästen und vielen Mitgliedern gut angenommen. Allen "Schriftkundigen" und Helfern sei hiermit nochmals gedankt.

Fotogalerie - Ein Jahr neue Website

Ein Jahr ist es nun her, seit der Verein für Familienforschung e.V. Lübeck den Schritt wagte, seine Homepage einer grundlegenden Änderung zu unterziehen. Lange Jahre war dies für Mitglieder und interessierte Besucher das gewohnte Design, um sich über aktuelle Ereignisse und Neuigkeiten aus dem Vereinsleben zu informieren. Wir haben für Sie in dieser Fotogalerie, anlässlich dieses Ereignisses, noch einmal ein paar Screenshots der "alten" Homepage zusammengestellt.

 

 

Neu erschienen

Am 14. März konnte der Band 67 auf unserer Veranstaltung in der Gemeinnützigen an die dort anwesenden Mitglieder verteilt werden. Alle anderen bekommen das Buch per Post zugeschickt.

Verein für Familienforschung spendet Bücher

 

Einen umfangreichen Dublettenbestand von den Schriftreihen der Altpreußischen Geschlechterkunde haben wir an das Kulturzentrum der Stadt Marienwerder-Kwidzin abgegeben und ein nettes Dankschreiben erhalten. Es sei eine gute Erweiterung deren Bibliotheksbestandes.

Bericht zum Jubiläumsempfang des Vereins

1966 bis 2016, 50 Jahre Verein für Familienforschung

Der Verein für Familienforschung e. V. Lübeck, gedachte am Sonnabend, den 5. November 2016 ab 11 Uhr bei einem Jubiläumsempfang im Hause der Gemeinnützigen Lübeck, Königstraße 5 an die Gründung des Vereins. 

Alle die nicht dabei sein konnten, können sich hier ein Bild von der Feier machen.

Register zum Jubiläumsheft Nr. 66 erschienen

Passend zum Vereinsjubiläum erschien dieser Tage ein Ergänzungsband zum Jubiläumsheft. Dieser Band erschließt anhand Inhalts-, Namen und Ortsregister die Beiträge zum Heft Nr. 66.

Wir haben das Heft auf der Jubiläumsveranstaltung am 5.11.2016 an die anwesenden Mitglieder verteilen können. Alle abwesenden Mitglieder bekommen es in der nächster Zeit zugeschickt.

Neue Beisitzerin im Vorstand

Seit dem 20. August 2016 verstärkt eine neue Beisitzerin unseren Vorstand. Frau Monika Schulz konnte für dieses Amt gewonnen werden. Sie betreut zukünftig die Anfragen an den Verein. Kontakt zu ihr nehmen Sie bitte auf unter: info@familienforschung-luebeck.de

Geänderte Öffnungzeiten

Auf den von vielen Seiten an uns herangetragenen Wunsch nach verlängerten und veränderten Öffnungszeiten haben wir reagiert und werden ab Juli 2016 jeden 1. Samstag des Monats den Turm an den Nachmittagen von 14:00 bis 17:00 Uhr für Sie geöffnet halten. An den anderen Samstagen des Monats haben wir dann zu den gewohnten Zeiten von 10:00 bis 12:00 für Sie geöffnet. Machen Sie von diesem Zeitgewinn emsig Gebrauch und nutzen Sie die Forschungsmöglichkeiten in unserer Bibliothek!

Ein Familienforscher feiert 100. Geburtstag

Dr. med Erich Voß hat gemeinsam mit seiner Frau Erika lange und intensiv familiengeschichtliche und heimatgeschichtliche Forschungen betrieben, wie sein Manuskript „Meine Sylter Vorfahren“, Kiel 1939 belegt und beispielhaft in ihrem Buch Erich und Erika Voß, „Die Stavenbesitzer und ihre Familien im alten Keitum (1709-1875)“ aus dem Jahre 1987 belegt ist. Die umfangreichen Arbeiten sind mehrmals gewürdigt worden wie im Jahresbericht 2006 der Söl'ring Foriining Keitum oder im „Das neue Sylt-Lexikon“ 2007. Seine Forschungsarbeiten sind im Landesarchiv Schleswig-Holstein in Schleswig, Abt. 399.144 aufbewahrt.
Noch im Gründungsjahr 1966 ist Dr. Voß als Mitglied dem Verein für Familienforschung e. V. Lübeck beigetreten, ebenso auch der Schleswig-Holsteinischen Familienforschung e. V. Kiel. In Anerkennung für sein langes Engagement ist Dr. Voß von beiden Vereinen mit der Ehrenmitgliedschaft beehrt worden. Dr. med Erich Voß war als Schwerkriegsbeschädigter auch beeinträchtigt, war bis zu seiner Pensionierung im Medizinischen Dienst des Versorgungsamtes tätig. Es kamen jüngst gesundheitliche Erschwernisse hinzu. Dennoch ist er am Fortleben „seiner“ Vereine ungebrochen interessiert und für aktuelle Benachrichigungen aufgeschlossen.

So feierte er in kleinem Kreis mit Verwandten und Freunden am Mittwoch, den 28. September 2016 seinen Ehrentag in der Hanseresidenz Lübeck.

 

Verein für Familienforschung e.V. Lübeck

Mühlentorplatz 2 · 23552 Lübeck, Tel. 0451 - 9690012

Vor Anfragen an den Verein zu Forschung und Hilfe lesen Sie bitte unbedingt die FAQ Seite Forscheranfragen! Anfragen richten Sie bitte dann ausschließlich an:

forscheranfragen(at)familienforschung-luebeck.de

 

Mitglied in der DAGV

 

 

Bücherei und Arbeitsräume

Öffnungszeiten

Donnerstag: 16:00 - 18.00 Uhr

Samstag: 10.00 - 12.00 Uhr